mein erstes Gemüsebeet von meine-ernte

Montag, 11. August 2014

Dillsamen - Erntezeit



Die Blütenstände des Dills haben sich braun gefärbt und sind getrocknet. Nun ist es Zeit den Dillsamen zu ernten. Dazu schneidet man die Dolden am Stengel ab und lässt sie zu Hause noch einige Tage trocknen. Ich stecke die Dolden in eine Tüte und schüttel kräftig, so verteilen sich die Samen nicht im ganzen Raum. Anschließend in einem verschließbarem Glasgefäß kühl und trocken aufbewahren.
Einen Teil des Dillsamens verwende ich für die Aussaat im nächsten Jahr. Was fängt man aber mit dem restlichen Teil der Ernte an? Im Folgenden einige Anwendungsmöglichkeiten aus Küche, Heilkunde und Kosmetik.

In der Küche eignet sich der Dillsamen, der ein leicht süßliches Kümmel-/Anisaroma besitzt, hervorragend zum Einlegen von Gurken, Essiggemüse, Senfkürbis und Kräuteressig. 
Wie wäre es zum Beispiel mit  Mixed-Kürbis-Pickles
Zutaten: 5 dl Weißweinessig, 3 TL Meersalz, 2 TL gelbe Senfkörner, 2 TL Dillsaat, 2 TL gemahlener Kurkuma, 2 Stangen Staudensellerie, 1 kg Kürbis, 1 kleine rote Zwiebel.
Zubereitung: Weißweinessig mit Salz und Gewürzen aufkochen, 5 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.  fein geschnittener Stangensellerie, Kürbiswürfel und in Ringe geschnittene Zwiebel in ein hohes Gefäß geben, den heißen Essig-Sud darüber gießen und zugedeckt ziehen lassen. (gefunden auf http://www.kraeuter-kuehne.de/gewuerze/dillsaat.html)

Frisch gemörsert verfeinert Dillsamen Fleisch und Fischgerichte oder auch Saucen. Ganze Samen schmecken auch hervorragend zu Gurkensalat.
In der indischen Küche werden Dillsamen für langsam garende Gerichte zum Würzen von Hülsenfrüchten, Brot und Kuchen genommen.  

"In der Heilkunde wird Dillsamen hauptsächlich bei Magenbeschwerden verwendet. Er beruhigt die Verdauungsorgane, wirkt entzündungshemmend und krampflösend und findet auf folgenden Gebieten Anwendung:

  • Appetitlosigkeit
  • nervöser Magen
  • Blähungen
  • Gebärmutterkrämpfe
  • Geschwüre
  • Hämorrhoiden
  • Magen- und Darmkrämpfe
  • Magenbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schlaflosigkeit
Dosierung und Anwendung
Aus Dillsamen und Kraut kann man Tee gegen Verdauungsprobleme und zur Steigerung des Harnflusses zubereiten. Bei Schlafstörungen empfiehlt sich Dillwein.
Tee:
5 g zerstoßene Dillsamen oder Dillkraut mit 100 ml kochendem Wasser übergießen, 6 Minuten ziehen lassen und abseihen. Davon 1 Tasse nach den Mahlzeiten trinken.
Dillwein:
Hierfür eine Tasse Weißwein erhitzen, über 1 TL getrocknete Dillsamen gießen und einige Minuten ziehen lassen. Anschließend abseihen. Den Wein in kleinen Schlucken trinken." Quelle: http://gesund.co.at/dill-heilpflanzenlexikon-22880/ 

In der Kosmetik kann Dillsamen eingesetzt werden um Finger- und Fußnägel zu stärken. Hierfür sollten Finger- und Fußnägel alle 2 Tage 10 Minuten in einem Aufguß aus zerkleinerten Schachtelhalm- und Dillsamen gebadet werden. Eine größere Menge reicht für längere Zeit. (Gefunden in dem Buch  "Die ganze Welt der Kräuter" / Verlag:garant)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen