mein erstes Gemüsebeet von meine-ernte

Sonntag, 11. September 2011

Urban Farming - ein Beispiel aus Oakland, USA

Muss man obsessiv sein, um in dem, was man tut, wirklich gut zu sein?






Novella Carpenter fing klein an mit ein paar Pflanzen auf einem leeren Grundstück in der Nähe ihres Hauses in Oakland.
Inzwischen, ein paar Jahre später, hat sich dieses Grundstück zu einer Stadtfarm mit Ziegen, Truthähnen, Enten, Schweinen und einem Nutzgarten entwickelt. Auch Bienen haben hier einen Stock.
Dieses Video behandelt Fragen der Nachbarschaft (was ist schlimmer: krähende Polizeisirenen oder Hähne?), Umweltgifte und auch das streitbare Thema Schlachten wird angesprochen.

Passend dazu ein folgender Artikel: http://www.freitag.de/kultur/1131-mach-doch-einfach-mach-doch-einfach
und in Novella Carpenters Blog: http://ghosttownfarm.wordpress.com/        

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen