mein erstes Gemüsebeet von meine-ernte

Freitag, 13. Mai 2011

Das Lied der Nachtigall in Berlin-Neukölln

Das Lied der Nachtigall in Berlin-Neukölln
Nightingale in Berlin-Neukölln

Nachtigall_(Luscinia_megarhynchos).jpg: J. Dietrich

Seit Wochen singt sie in unserer Straße an der Hasenheide mit einer bewundernswerten Ausdauer. Sie singt lauter als die anderen Vögel und übertönt die über das Kopfsteinpflaster fahrenden Autos und das Gejohle und die Musik vom Rummel der diesjährigen "Maientage" in der Hasenheide. Nichts bringt sie aus der Ruhe, nicht die Dealer und auch nicht die vielen Kiddies aus den Kindergartengruppen, die in den Park geführt werden.

Täglich höre ich ihren Gesang und nachts vor dem Schlafengehen öffne ich noch einmal das Fenster, um ihr Lied zu hören.









Woher nimmt die Nachtigall diese Power?
Wikipedia weiß dieses zu berichten: „Der Gesang der Nachtigall ist reich, wohltönend und laut und wird von Menschen als sehr angenehm und schön empfunden. Der Gesang ist überaus komplex und besteht aus Strophen dicht gereihter Einzel- oder Doppeltöne. Im zeitigen Frühjahr singen unverpaarte Nachtigallenmännchen ab elf Uhr nachts bis in den Morgen; der Nachtgesang dient wohl vor allem zur Anlockung einer Brutpartnerin und wird nach erfolgter Paarbildung eingestellt. Ab Mitte Mai singen daher meist nur noch unverpaarte Männchen nachts. Während der ganzen Brutsaison bis Mitte Juni singen Nachtigallenmännchen aber auch tagsüber. Der Gesang während der Morgendämmerung dient wohl vor allem zur Verteidigung des Revieres gegen andere Männchen. Nachtigallenmännchen erlernen ihren Gesang während der frühen Jugend von benachbarten Vögeln und beherrschen zwischen 120 und 260 unterschiedliche Strophentypen, die meistens zwei bis vier Sekunden lang sind. Das extrem hohe Repertoire ist damit unter den europäischen Singvögeln fast einzigartig. Der Nachtigallengesang ist vor allem aufgrund seiner Komplexität Gegenstand intensiver verhaltensbiologischer Forschung, unter anderem zur Funktion des Gedächtnisses.
Früher galt der Gesang der Nachtigall als schmerzlindernd und sollte dem Sterbenden einen sanften Tod und dem Kranken eine rasche Genesung bringen. Auch der Name der Nachtigall leitet sich von ihrem Gesang ab − ahd. gal bedeutet „Gesang“, die Nachtigall ist also der „Nachtsänger.“ “  http://de.wikipedia.org/wiki/Nachtigall

Aha, ab Mitte Mai singen meist nur noch unverpaarte Männchen nachts.
Das ist es also, meine Nachtigall sucht eine Freundin. Alles klar! Aber wir haben doch schon fast Mitte Mai, muss ich mir jetzt Sorgen machen? Hat meine Nachtigall vielleicht den falschen Standort und ihr Singledasein beruht auf ihrem Wohnsitz in Neukölln? Dann starte ich jetzt mal einen Aufruf

Nachtigall sucht Frau
Luxuswohnung im neuen Trendbezirk Neukölln vorhanden
                                                                   
Und allen Frau Nachtigallen sei gesagt, Neukölln ist besser als sein Ruf. Ist doch jetzt ’ne ganz hippe trendige Ecke hier. Fliegt einfach mal vorbei und überzeugt euch selber.
Schließlich soll meine Nachtigall doch nicht einsam bleiben.

Wenn meine Nachtigall dann aufhört zu singen, weiß ich, es hat geklappt.




Die Videoqualität ist leider alles andere als gut, ich hoffe, dass trotzdem die schöne Stimmung rüberkommt. Den Gesang der Nachtigall habe ich nachts aufgenommen und mit Tagesaufnahmen ihrer Umgebung kombiniert.

Nachtrag am 06.06.11:
Es hat geklappt, seit etwa 10 Tagen singt meine Nachtigall nachts nicht mehr!

    *****     *****     ***** 

Übrigens wir haben uns überlegt, diesen tollen Gesang der Nachtigall musikalisch umzusetzen. Daraufhin habe ich ein wenig gegoogelt, um zu sehen und zu hören, was es bisher so gibt. Es führt zu weit jetzt alles aufzuführen, denn es ist wirklich viel.
Alle Lieder und Kompositionen sind jedoch meist romantisch oder melancholisch angehaucht.
Eine Interpretation aus dem Jahr 1938 möchte ich dennoch vorstellen.
Die Sopranistin Miliza Korjus singt ein Lied von Moritz Moszkowski - Liebe kleine Nachtigall. Diese Interpretation hat wirklich Ähnlichkeit mit dem Gesang meiner Nachtigall.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen